Suche
  • theogeiger

SG-News KW 05/2020

Wichtige Siege für Damen und Herrenteams


Minispielfeste in Heddesheim

Ein langer Tag in der Nordbaden Halle. Mini Spiel fest (Junghandballer von 7-9 Jahren) anschließend Super Minis Altersklasse von 3-6 Jahren Für uns Betreuer und dem Jugendteam begann alles mit dem Aufbau um 9:45 Uhr. Natürlich wurden wir von unseren hilfsbereiten Eltern unterstützt. Egal, ob Aufbau, Thekendienst, Kuchen backen oder Abbau die Listen sind immer schnell gefüllt. Hier mal ein Danke an euch.

Um 11 Uhr ging es mit den Minis los. Vor dem gemeinsamen Aufwärmen warten alle Kinder ganz ungeduldig darauf, dass die Spiele beginnen. In diesem Jahr waren die Mannschaften aus Ladenburg und Ilvesheim mit uns in einer Gruppe. Alle Spieler wurden im Anschluss mit Süßigkeiten und Medaillen belohnt.

Es spielten Heddesheim 1: Tomek,Sebastian, Leyn, Eldion, Finley, Ole, Nik In Heddesheim 2 Lennert, Erik, Tina, Amelie, Eftelya, Max, Matteo, Wolfgang

Doch an ein Ende war nicht zu denken. Kaum war die Halle von den Minis geräumt, trafen wenige Minuten später die Superminis ein. Hier waren zu Gast: SC Käfertal 1 + 2, HSG Horan 1+2 und HSG Mannheim Es begeisternd, zu sehen, mit welchem Biss die kleinsten Kämpften. Auch die Superminis wurden mit Medaillen und Süßigkeiten belohnt.

Für die Superminis spielten: Marina, Henry, Erik, Henri H., Lenn, Georg, Henry S., Henry K., Eliah, Mika, Jonas, Lennard, Raphael, Matteo, Arno.


Ergebnisse vom Wochenende


MSG weibl. C-Jugend bei Rhein-Neckar-Löwen 15:17


JSG männl. E-Jugend gegen TSG Plankstadt 25:18

Es spielten: Vincent Cristinetti im Tor, Jan Efkemann, Niclas Funk, Ferdinand Bähr, Magdalena Bähr, Valentin Volk, Laurenz Kühn, Nils Hohl, Philipp Goss, Julian Schmitt, Julian Weiß, Matthis Ruttekolk, Tom Komareck, Tomek Gimczi

JSG behält eine weiße Weste

Gewarnt war man... Tat sich die E1 doch im Hinspiel in Plankstadt ungewohnt schwer. Entsprechend gut eingestellt von Sven und Andi gingen die Jungs sehrkonzentriert ins Spiel. Schnell stand es 5:0 für die JSG und das Ganze sah nach einer sicheren Sache aus... Weit gefehlt. Die schnellen und hoch motivierten Jungs aus Plankstadt gaben nicht auf und unter dem Jubel der mitgereisten Eltern kämpften sie sich ins Spiel. Zur Halbzeit stand es 14:11 ein ungewohnt knapper Vorsprung für unsere Jungs.

Nach der Halbzeitpause im 6 gegen 6 taten wir uns dann wieder einmal schwer. Andi und Sven riefen die Jungs nochmal in einer Auszeit zusammen. Trotzdem gelang Plankstadt der laut umjubelte Ausgleich. Und plötzlich wachte auch die JSG wieder auf. Schöne Tempogegenstöße und Kombinationen, gepaart mit einer konsequenten und engagierten Abwehrarbeit waren der Garant für einen letztlich verdienten 25:18 Sieg für die JSG. Sichtlich k.o. freuten sich Spieler und Fans über diesen hart erarbeitet Erfolg.


JSG männl. D-Jugend gegen SG Edi/Friedrichsfeld 28:23


JSG männl. C-Jugend bei JSG Stutensee/Weingarten 30:24


JSG männl. B-Jugend bei TGS Pforzheim 24:26


JSG männl. A-Jugend bei TGS Pforzheim 25:30


Männer Kreisliga 1 gegen SG/MTG/PSV Mannheim 23:19

Aufstellung: P. Jöst, S. Muchow, D. Müller 3, J. Kramm, F. Metz, M. Linker, D. Weth 2 K. Mzyk, F. Abt., D. Capizzi 14/1, Ph. Simoni 1/1, Ph. Kirchner 1, S. Sottile,, D. Simoni 2


Verdienter Sieg trotz schwacher zweiter Halbzeit vor allem dank Kevin Mzyk im Tor und Daniel Capizzi als 14-fachem Torschützen. In der zweiten Halbzeit fehlte es an Geduld und Spieltaktik. Damit hätte man sich vieles leichter gemacht.


Badenliga Frauen

SG Heddesheim gegen TSV Rintheim 28:21

Aufstellung: Anja Sachsenmeier, Selina Hammersdorf 3/1, Luljeta Paloj 8, Luisa Oetzel, Celine Marek 6, Lina Pauli, Michelle Schütz 4, Aylin Gedik 1, Jennifer Jung, Yvonne Mohrlock, Sophie Schäfer 2, und Sonja Wink 4


Wichtiger Sieg für die Damen

Es war ein wichtiges Spiel für unsere Damen und mit entsprechendem Engagement legte man auch einen guten Start hin. Die Gäste hielten zwar in den ersten 7 Minuten gut mit, kassierten dann aber nach dem zwischenzeitlichen 4:4 innerhalb von knapp 5 Minuten fünf Treffer und so freuten sich die SG-Fans über einen 9:4 Vorsprung. Leider wurde das Spiel unserer Damen nicht sicherer. Zwar hielt man zunächst den Vorsprung, ließ aber einige Chancen liegen und leistete sich immer wieder Flüchtigkeitsfehler. So kam Rintheim dann in den letzten Minuten vor der Pause auf 14:12 heran.

Gleich nach der Pause dann der Anschlusstreffer. Er war ein Signal, aber nicht für die Gäste. Celine Marek (3) und Luljeta Paloj (2) sorgten für den zweiten 5:0 Lauf und wieder für einen beruhigenden 19:13 Vorsprung. Es spricht für die Gäste, dass diese weiter ihre Chance suchten und zu keinem Zeitpunkt aufsteckten. unsere Mädels hielten fleißig dagegen und so blieb das Spiel unterhaltsam, wenn sich auch beide Teams immer wieder Fehler leisteten und gute Chancen liegen ließen. Der Vorsprung geriet aber zu keiner Phase in Gefahr und der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.


Badenliga Männer

SG Heddesheim gegen SG Leutershausen 2 29:28

Aufstellung: Robert Dulina, Marc Kolander, Björn Sk ade 2, Nikola Pugar 1, Simon Gans 1, Marlon Lierz 8, Christopher Hinrichs 2, Jonas Bauer 2, David Walzenbach, Julius Schwechheimer, Phillip Badent 7/1, Martin Doll 6 und Martin Geiger


Löwen machen es spannend …

… und es hätte auch schief gehen können, denndie Schlussphase entwickelte sich dann doch noch zum Krimi, den Marlon Lierz mit seinem 8. Treffer 9 Sekunden vor Spielende für die Löwen entschied.

Die Löwen hatten einen guten Start und abgesehen vom 1:1 und 2:2 in der Anfangsphase auch immer geführt. So stand es nach 7 Minuten und Treffern von Björn Skade, Phillip Badent (2) Marlon Lierz und Martin Doll 5:2 und man hatte noch zwei Tempogegenstöße liegen lassen. Auch danach waren die Löwen das bessere Team. Nach einem 3:0 Lauf führten man in der 129. Minute mit 10:5 und bis zur Pause wurde der Vorsprung dann auf 16:9 ausgebaut.

Eine klare Sache, dachte mancher Fan und wohl auch der eine oder anderer Spieler. Es sollte anders kommen. Nur zwei Tore in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit brachten die Hoffnungen der Gäste wieder zurück. Plötzlich stand es dann 18:15. Es war Zeit aufzuwachen und es schien auch zu gelingen. Zwei Treffer von Christian Hinrichs und einer von Martin Doll zum 21:16. Die Löwen schienen wieder in der Spur, aber Leutershausen gab sich nicht geschlagen und nach einigen schwächeren Angriffsaktionen musste man in der 52. Minute den Anschlusstreffer zum 22:21 hinnehmen. Die Nervosität war unübersehbar. Zeitstrafe für Jonas Bauer, Disqualifikation für Philipp Badent und jede Menge Druck bei jeder Aktion. In dieser Phase zog Martin Doll das Spiel mehr und mehr an sich, übernahm Verantwortung und erzielte vier wichtige Treffer. Den Rest erledigte Marlon Lierz und so überstand man auch die offene Manndeckung in der Schlussphase mit einem blauen Auge. Wie im Hinspiel ein knapper Derbysieg.


Vorschau


Samstag, den 1.2.2020


Auswärtsspiele


12.30 Uhr JSG männl. E-Jugend bei SG ILvesh./Ladenb.


Badenliga Männer

19.30 Uhr SG Heddesheim beim TV Hardheim


20.00 Uhr Männer Kreisliga 1 bei TSG Weinheim


Heimspiele


13.15 Uhr JSG männl. B-2-Jugend gegen TSG Wiesloch

Sporthalle Leutershausen


Sonntag, den 2.2.2020


Heimspiele


12.00 Uhr weibl. D-Jugend gegen TSG Ketsch 2

Sporthalle Heddesheim


13.30 Uhr JSG männl. C-Jugend gegen TF Durlach

Sporthalle Heddesheim


15.15 Uhr JSG männl. B-Jugend gegen HG Oftersh./Schwetz.

Sporthalle Heddesheim


17.00 Uhr JSG männl. A-Jugend gegen JSAG Hemsb./Laudenb.

Sporthalle Heddesheim


Auswärtsspiele


13.40 Uhr MSG weibl. C-Jugend beim TV Bammental



78 Ansichten

©2019 by SG Heddesheim. Proudly created with Wix.com