SG-News KW 06/2020

Löwen unterliegen in Hardheim


In Weinheim für die Ib nichts zu holen


Einladung zum,,EItern-lnformationsabend"

Liebe Eltern,

es hat sich sicherlich mittlerweile herumgesprochen, vielleicht haben Sie es auch schon in der Presse oder auf unserer Homepage gelesen, dass wir uns nach reiflicher Überlegung entschlossen haben, die Jugendspielgemeinschaft mit der SG Leutershausen zum Ende der laufenden Hallenrunde zu beenden.

Dabei herrscht Einvernehmen, dass wir das gute Verhältnis zur SG Leutershausen in einer losen Kooperation weiterführen möchten. Wir wollen ihnen, den Eltern unserer Handballkinder, die Gründe für unsere Entscheidung darlegen und unser Konzept für die künftige Jugendarbeit vorstellen.

Hierzu laden wir Sie am Freitag, den 14. Februar 2020 um 19.00 Uhr zu einem ,,Eltern-lnformationsabend" ins Foyer der neuen Nordbadenhalle ein.

Wir hoffen auf lhre Teilnahme und freuen uns auf einen regen Austausch.


Ergebnisse vom Wochenende


weibl. D-Jugend gegen TSG Ketsch 2 18:11


Nach einer doch langen Spielpause wollten die HeLeuSaase Mädels an den guten Spielfluss des letzten Jahres ansetzen. Mit den Kurpfalzbären der TSG Ketsch sahen sie sich einem spielerisch starken und motivierten Gegnerinnen gegenüber.

HeLeuSaase startete unsicher ins Spiel und musste die Gäste in Führung gehen lassen. Durch Unsicherheiten im Zuspiel, der Abwehr und im Torabschluss konnten unsere Mädels ihre Potenziale nicht ausschöpfen und gaben dem Gegner viele Chancen. Nur eine gute Torwartleistung verhinderte eine größere Führung der TSG. Der Halbzeitstand von 6:7 ließ jedoch Möglichkeiten offen, in der zweiten Hälfte das Spiel zu drehen. Diese begann die HeLeuSaase mit einem stärkeren Druck auf das gegnerische Tor. Mit hohen Kampfgeist und dem Willen, das Spiel in ihrem Sinne zu drehen, versuchten die wir alles. Jedoch konnten die Schwächen und Unsicherheiten der ersten Halbzeit nicht abgebaut werden und verhinderten eine Führung. Mit einem knappen Ergebnis von 10:11 endete die Partie. Die HeleuSaase blieb in diesem Spiel leider hinter ihren Möglichkeiten zurück. Auf ein Neues im nächsten Spiel!


MSG weibl. C-Jugend beim TV Bammental 15:16

Es spielten: Roshin Abdo (Tor), Lena Hehr, Celina Krüger 3, Nele Stöhr 1, Milena Podgorac 1, Anna Bauman 6, Lenja Müller 3/1, Alessa Schröder 2, Liv Styletz und Lena Bauer 1


Seit der Winterpause hat die wC ihren Siegeswillen wiedergefunden. Nachdem die letzten 2 Spiele knapp verloren wurden, reichte es dieses Mal, um den ersten Saisonsieg zu feiern, doch der Reihen nach. Bammental war sichtlich überrascht. Nach unserer hohen Hinspielniederlage hatten die Gastgeber sicherlich erneut mit einem einfachen Spiel gerechnet. Aber unsere Mädels gingen selbstbewusst ins Spiel und gingen bereits nach 18 Sekunden mit 0:1 in Front. Ab dem 15ten Minute führte man und ging zum ersten Mal führend in die Halbzeitpause. Bammental setzte sich zwar beim 11:10 in der 30sten Minute und dem 13:12 in der 42sten noch mal kurz in Front, aber dieses Mal ließen die Mädels nicht locker. In der Abwehr wurde gefightet, es gab sogar 2 Zeitstrafen, aber man ließ sich nich vom ziel abbringen und belohnte sich am Ende mit dem ersten Sasionsieg. Weiter so!


JSG männl. E-Jugend bei SG ILvesh./Ladenb. 30:8

Es spielten: Vincent Cristinetti im Tor, Niklas Funk, Ferdinand Bähr, Magdalena Bähr, Laurenz Kühn, Julian Weiß, Julian Schmitt, Tom Komarek, Jan Efkemann, Philipp Goss, Valentin Volk und Matthias Ruttekolk


Deutlicher Sieg gegen die Jungs aus Ilvesheim/Ladenburg.

Schnell war klar, dass es wieder eine deutliche Angelegenheit werden würde. Nach nicht einmal 10 Minuten stand es 6:0 für die JSG. Schnelles Spiel, viele Tempogegenstöße und Ballgewinne führten zum deutlichen Pausenstand von 15:5. In der zweiten Halbzeit im Spiel 6 gegen 6 zeigten die Jungs dann einige schöne Kombinationen und freuten sich, dass wieder das 30. Tor geschossen wurde! Schön zu sehen war, dass auch die Jungs des Jahrgangs 2010 sich gut in die Mannschaft eingefunden haben und sich in die Torschützenliste einreihen konnten.


JSG männl. C-Jugend gegen TF Durlach 29:18


JSG männl. B-2-Jugend gegen TSG Wiesloch 27:27


JSG männl. B-Jugend gegen HG Oftersh./Schwetz. 22:23


JSG männl. A-Jugend gegen JSAG Hemsb./Laudenb. 18:15


Männer Kreisliga 1 bei TSG Weinheim 22:36

Aufstellung: P. Jöst, S. Muchow 3, D. Müller 3, H. Erny 2, S. Sottile 2, F. Metz, D. Weth, F. Abt., D. Capizzi, Ph. Simoni 7/6, T. Stasek und D. Simoni


In Weinheim geriet man schnell ins Hintertreffen. Nach dem 2:2 durch S. Muchow in der 4. Minute kassierte man sieben Treffer in Folge. Ein Rückstand, von dem man sich nicht mehr erholte. Gleiches passierte vor und nach der Halbzeit zum Zwischenstand von 9:21 und so stand am Ende eine bittere Niederlage.


Badenliga Männer

SG Heddesheim beim TV Hardheim 22:31

Aufstellung: Robert Dulina, Marc Kolander, Kevin Mzyk, Nikola Pugar, Simon Gans 2, Marlon Lierz, Christopher Hinrichs 3, Jonas Bauer 1, David Walzenbach, Julius Schwechheimer 5/2, Phillip Badent 6/1, Martin Doll 5 und Martin Geiger

Löwen treten auf der Stelle


Mit der Niederlage in Hardheim verpassen die Löwen die Chance, dicht an den ersten drei Teams der Badenliga dran zu bleiben und sich etwas von der unteren Tabellenhälfte abzusetzen. Der aktuelle vierte Tabellenplatz geht grundsätzlich in Ordnung, aber die Ausgeglichenheit der Liga darf nicht unterschätzt werden.

Dass die Trauben in Hardheim hoch hängen war klar. Die Atmosphäre in der Halle ist bekannt. Da geht es über 60 Minuten zur Sache und neben den spielerischen Qualitäten ist sind auch Kampf und eine gewisse Leidensfähigkeit erforderlich, wenn man dort Punkte mitnehmen will.

Zunächst lief es ganz gut. Nach der ausgeglichenen Anfangsphase sorgten Philipp Badent (2) und Martin Doll für eine 5:8 Führung nach einer knappen Viertelstunde. Schade, dass man zu diesem Zeitpunkt, wie bereits eine Woche vorher schon wieder zwei glasklare Chancen ausgelassen hatte. Hardheim zeigte sich unbeeindruckt, glich zum 8:8 aus und so blieb das Spiel in der ersten Halbzeit offen. Zur Pause führte Hardheim knapp mit 13:12 Toren.

Die Vorentscheidung dann unmittelbar nach der Halbzeit. Innerhalb von drei Minuten und zwölf Sekunden lag man 17:12 zurück und auf den ersten Löwentreffer zum 18:13 durch Martin Doll mussten die mitgereisten Fans fast sechs Minuten warten.

Es war leider kein Weckruf, denn die Gastgeber hatten das Spiel jetzt fest in Griff und ließen nichts mehr anbrennen.

Bei der Spielanalysewird man sicherlich unter anderem über die deutlichen Defizite im Angriffsspiel und insbesondere auch im Rückzugsverhalten sprechen, den deutlich mehr als 10 Gegentreffer wurden durch sogenannte leichte Tore im Tempogegenstoß erzielt.

Jetzt stehen für die Löwen zwei Heimspiele auf dem Programm. Zunächst kommt mit der SG Pforzheim-Eutingen 2 ein Team, das auswärts bisher erst einen Punkt geholt hat, aber keineswegs unterschätzt werden darf und eine Woche später ist gegen den TSV Viernheim wieder „Derbytime“


Vorschau


Samstag, den 8.2.2020


Auswärtsspiele


15.10 Uhr JSG männl. B-Jugend bei TB Neckarsteinach


Heimspiele


15.30 Uhr JSG männl. D-Jugend gegen TSV Birkenau

Sporthalle Heddesheim


Sonntag, den 9.2.2020


Heimspiele


13.30 Uhr Männer Kreisliga 1 gegen SKV Sandhofen


14.15 Uhr MSG weibl. C-Jugend gegen TB Pforzheim

Sporthalle Großsachsen


Badenliga Männer

17.30 Uhr SG Heddesheim 1 gegen SG Pforzheim-Eutingen 2


Auswärtsspiele


10.00 Uhr MSG weibl. D-Jugend bei SG Vogelst./Viernh.

Sporthalle Vogelstang


14.00 Uhr JSG männl. C-Jugend bei Rhein-Neckar Löwen

Stadthalle Östringen


17.00 Uhr JSG männl. A-Jugend beim TSV Handschuhsheim


17.30 Uhr JSG männl. B-Jugend bei Rhein-Neckar Löwen 2

Stadthalle Östringen

79 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SG-News KW 41/2020

Ergebnisse vom Wochenende MSG weibl. E-Jugend gegen HSG Bergstraße 60:45 MSG weibl. C-2-Jugend gegen SG Schwarzbachtal 2 3:27 Es spielten: Helen Reicher

SG- News KW 40/2020

Ergebnisse vom Wochenende MSG weibl. D-Jugend beim TSV Birkenau 6:20 Es spielten: Laura Kürschner, Lilia LoCicero, Mia Arns, Lina Mayer 1, Helen Reichert 2, Michela Pinnisi, Saskia Schlipf, Sa