Suche
  • theogeiger

SG-News KW 43/2019

Ergebnisse vom Wochenende


MSG weibl. C-Jugend bei der HSG Walzbachtal 6:23

Für die MSG spielten: Talia Ruckpaul (Tor), Lena Hehr, Celina Krüger 1, Neele Stöhr 1, Milena Podgorac 1, Svea Fritz 1, Anna Baumann, Lenja Müller, Alessa Schröder 1, Liv Styletz, Lena Bauer 1


Hatte man sich im Vorfeld auf ein spannendes Spiel gefreut, so wurde man bitter enttäuscht. Nix passte zusammen, die Bälle nicht richtig gefangen, so dass kein Angriffsdruck erzeugt werden konnte und wenn man dann doch mal aufs Tor schoss waren die Bälle leider zu unplatziert. Mit einem deftigen 11:0 ging man in die Halbzeitpause. Die Mädels versuchten zwar in der zweiten Hälfte besseren Handball zu spielen, doch auch die jetzt herausgespielten Torschüsse wurden größtenteils von der gegnerischen Torfrau entschärft. Wenn auf den einen Seite gar nichts passt und das andere Team seine bisher beste Saisonleistung zeigt, dann gehen Spiele leider auch so hoch verloren. Die Mädels dürfen aber den Kopf nicht hängen lassen, da alle wissen, dass sie besser spielen können wie in Walzbachtal gezeigt.


MSG weibl. D-Jugend gegen TV Schriesheim 2 7:12 (2:6)

Es spielten: Emma Krajcovic, Magdalena Bähr (1), Maya Keller (2), Lia Klöpper, Sarah Mieck, Laura Backes (3), Lara Schock, Lina Meyer (1), Julia Raffl (Tor), Kiana Weintz, Leonie Muchow und Vanessa Mieck (Tor)


Großer Kampfgeist wird leider nicht belohnt

Nach einer knappen Niederlage im Harres gegen St. Leon-Rot sollte für die HeLeuSaase Mädels endlich ein Sieg her. Entsprechend motiviert starteten sie und konnten mit dem ersten Tor des Spieles in Führung gehen. Mit starkem Einsatz und Kampfbereitschaft auf beiden Seiten konnten die Schriesheimerinnen mehr Chancen nutzen und bald in Führung gehen. Die HeLeuSaase Mädels zeigen in diesem Spiel eine starke und bessere Abwehrleistung als im Spiel letzte Woche– konnten sie doch viele gut gespielten Angriffe der Gegnerinnen abblocken. Der hohe Kampfgeist der unserer Spielerinnen wurde jedoch aufgrund vieler Ungenauigkeiten im Spiel und die oft erfolglose Verwertung der Torchancen nicht belohnt. Sie schafften es – auch mit einer gesteigerten Leistung in der 2. Halbzeit- nicht, das Spiel zu drehen, sondern mussten dem TV Schriesheim 2 den Sieg überlassen.


JSG männl. E-Jugend gegen HG Oftersh./Schwetz. 31:25

Es spielte Vincent Cristinetti im Tor, Magdalena Bähr, Ferdinand Bähr, Niklas Funk, Julian Schmitt, Jan Efkemann, Philipp Goss, Julian Weiß, Florian Schlegel, Nils Hohl, Matthis Ruttekolk, Valentin Volk


Mit der HG Oftersheim/Schwetzingen war am Sonntagmittag ein sehr starkes Team zu Gast in der Heinrich Beck Halle. Zu Beginn der 1. Halbzeit machte die JSG eine neue Erfahrung in dieser Saison: man lag recht schnell mit 4 Toren zurück. Nach der Auszeit von Andi Ditrich lief es dann deutlich besser - und Tor um Tor holte die JSG auf. Mit dem 9:9 erzielte man dann endlich den Ausgleich, zuviel Torchancen hatte man vorher schon liegen lassen.

In der 2. Halbzeit hatte sich das Blatt dann endgültug gewendet, die JSG bestimmte das Spielgeschehen und hielt einen komfortablen Vorsprung. Mit dem letzten Penalty setzte die JSG dann den Schlusspunkt zum 31:25. Wir freuen uns schon heute auf ein spannendes Rückspiel!


JSG männl. C-Jugend gegen KuSG Leimen 22:24


JSG männl. D-Jugend bei JSG Rot/Malsch 20:25

gespielt haben: Rene Lang (Tor), Ben Bläker (4), Anton Werner, Lenny Grobe (3), Clemens Beck, Julian Baumhauer (6), Jonas Mayer, Konstantin Arndt (Tor), Elias Kramm (6), Philipp Götz, Jonathan Bähr, Linus Koringer, Alexander Efkemann (1), Nils Heise (Tor)


Raues Spiel gegen Rot-Malsch

Am vergangenen Sonntag war unsere D-Jugend zu Gast beim aktuellen Tabellenführer der JSG Rot-Malsch. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass dieses Spiel sehr rau werden würde. Nach 4 Minuten saßen bereits zwei unserer Spieler verletzt auf der Bank. Auch wenn wir zunächst das Spiel führten, war das nur ein schwacher Trost. Nach den ersten 8 Spielminuten hatte dann auch unser Gastgeber ins Spiel gefunden und ging in Führung. Diese konnte Rot-Malsch bis zur Halbzeit auf ein 17:11 ausbauen.

In der zweiten Spielhälfte verbesserte unsere D-Jugend ihr Abwehrspiel so deutlich, dass zunächst kaum ein gegnerischer Angriff mehr durchkam und unsere Gastgeber in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit lediglich zwei Treffer landen konnten. Obwohl unsere Jungs in der zweiten Hälfte das bessere Spiel zeigten, reichte es am Ende aufgrund des hohen Rückstands aus der ersten Halbzeit leider nicht zum Sieg. Das Spiel endete 25:20.

Alles in allem wird uns dieses Spiel als ein sehr raues Spiel in Erinnerung bleiben, bei dem man sich an der einen oder anderen Stelle auch andere Entscheidungen gewünscht hätte.

Trainer: Timm Janko, Marc Ditrich, Barbara Heise


JSG männl. B-2-Jugend bei HSG Mannheim 23:28


JSG männl. B-Jugend bei SG Pforzh./Eut. 2 25:15


JSG männl. A-Jugend gegen SG Edi/Friedrichsf. 34:14


Männer Kreisliga 1 gegen TV Oberflockenbach ausgefallen


Badenliga Frauen

SG Heddesheim gegen HG Königsh./Sachsenfl. 34:17

Aufstellung: Jennifer Jung, Saskia Mundinger, Katja Bender 1, Luisa Oetzel 2, Eva-Maria Hildebrand 2, Selina Hammersdorf 7/1, Luljeta Paloj 9/1, Celine Marek 3, Lina Pauli 3, Michelle Schütz 3, Sophie Schäfer 3 und Sonja Wink 1

Erfrischender Sieg gegen Königshofen


Die Gäste aus Königshofen konnten nur in der ersten Viertelstunde ernsthaft Paroli bieten. Nach Treffern von Selina Hammersdorf und Sonja Wink in den ersten drei Minuten kamen sie zum Ausgleich und in der 14. Minute führten sie in der ausgeglichenen Anfangsphase auch einmal kurz mit 6:7, aber dann wurden sie aus einer guten Abwehr heraus mit einem 7:0 Lauf in den folgenden 12 Minuten förmlich überrollt. Erst in der 26. Minute musste Jennifer Jung beim Stand von 13:8 wieder einen Ball aus dem Netz holen. So ging man dann auch mit einem sicheren 16:9 Vorsprung in die Pause.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit wurden dann auch die letzten Zweifel am Sieg geklärt. Michelle Schütz (2) und Eva-Maria Hildebrand bauen den Vorsprung auf 19:9 aus. Das Spiel war entschieden aber unsere Mädels legten sich weiter mächtig ins Zeug und hatten auch in der Folge immer wieder Vorteile durch schnelles Umschalten von Abwehr und Angriff, was zu leichten Toren und einer sicheren 28:14 Führung Mitte der zweiten Halbzeit führte. In der letzten Viertelstunde war das Spiel dann wieder etwas offener. Die Gäste versuchten die Niederlage in Grenzen zu halten und im Wissen um die sichere Führung wurde man auf Heddesheimer Seite auch etwas lässiger, aber der deutliche, auch in dieser Höhe verdiente Sieg war nie in Gefahr.

Am Wochenende ist jetzt wieder Derbytime. Es geht zur HG Saase, wo man zu ungewohnt früher Stunde bereits um 14.00 Uhr antreten muss. Es wäre schön, wenn die Mannschaft auf Unterstützung durch zahlreiche Fans bauen könnte. Es ist nicht weit nach Großsachsen, wo die Gastgeber, die mit 2:6 Punkten unter Wert in die neue Runde gestartet sind, schon etwas unter Druck stehen.


Badenliga Männer

SG Löwen gegen HG Oftersh./Schwetzingen 2 22:26

Aufstellung: Robert Dulina, Kevin Mzyk, Marc Kolander, Daniel Müller, Björn Skade, Marvin Karpstein 4/1, Jonas Bauer 3, David Walzenbach 2, Niko Kettner 1, Christopher Hinrichs 4, Julius Schwechheimer 1 und Philipp Badent 7/4

Herber Dämpfer für die Löwen


Ohne vier mussten die Löwen das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft aus Oftersheim/Schwetzingen, eine Mannschaft gegen die man sich schon imm erschwer tut, austragen. Neben Martin Doll und Nikola Pugar musste man in diesem Spiel auch noch auf Martin Geiger und Marlon Lierz verzichten.

Dennoch erwischte man einen guten Start und führte nach knapp acht Minuten trotz eines ausgelassen Siebenmeters mit 5:2. Die Gäste reagierten mit dem siebten Feldspieler und kamen in der 12. Minute zum 6:6 Ausgleich. Dies lag aber auch daran, dass unsere Jungs an diesem Tag im Abschluss bei weitem nicht so konsequent und zielsicher waren wie eine Woche zuvor in Viernheim. So entwickelte sich ein enges Spiel in dem die Gäste dann in der 24. Minute mit 8:10 führten. Bis zur Pause sorgten dann aber Christopher Hinrichs, Phillip Badent und Julius Schwechheimer wie für eine knappe Löwenführung.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Löwen zunächst die Nase vorn und bauten den Vorsprung in den ersten fünf Minuten mit einem erneuten 3:0 Lauf auf 14:10 aus. Oftersheim stellte erneut auf den siebten Feldspieler um und machte sich auf die Aufholjagd. Begünstigt durch den einen oder anderen technischen Fehler und die Unsicherheiten im Abschluss und dann in der 46. Minute der Ausgleich zum 18:18 und kurz darauf der Rückstand. Zwar drehte Phillip Badent diesen noch einmal mit einem Doppelpack, aber in den Schlussminuten spielten die Gäste dann einfach konsequenter und effektiver und sicherten sich so den erhofften aber nicht unbedingt zu erwartenden Auswärtssieg.

Am kommenden Wochenende steht jetzt das schwere Auswärtsspiel in Heidelheim/Helmsheim auf dem Programm bei dem Marlon Lierz wohl wieder zur Verfügung steht. Vielleicht gelingt es ja, den Patzer vom Wochenende auszugleichen.

63 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SG-News KW 39/2020

Ergebnisse vom Wochenende Männer Bezirksklasse 2 gegen SpVgg Ilvesheim 16:14 Aufstellung: Reber, Ross, Muchow, Koc, Kramm 1, Erny 3, Metz 1, P. Jöst 2. Blum 2,Capizzi 1, Reinel, Weh

SG-News KW 35/2020

Löwen-Cup 2020 Beim Löwencup in Heddesheim präsentierten sich alle Mannschaften in guter Verfassung. Man merkte allen Teams an, dass es einfach Spaß macht wieder wettkampfmäßig gegeneinander antreten